Uisgeovid
Uisgeovid
Göran Paul Schellinger

geb. 31. März 1942 in Kaiserslautern

1942 – 1948 frühe Jahre unbeschwerter Kindheit in Kaiserslautern, oftmals in
Bombennächten unbeaufsichtigt in den Straßen umhergelaufen

1948 Umzug nach Fallingbostel

1949 Einschulung; Besuch der Hermann-Löns-Volksschule Fallingbostel

1955 Göran ist sehr beeindruckt von „Onkel Thomas“, der den Großvater und
die Mutter in Fallingbostel mehrere Tage besucht

1959 Entlassung aus der Volksschule

1959 im Herbst Reise nach Straßburg, Anwerbung durch und danach Eintritt
in die „Legion Etrangére“

1959 – 1967 Reisen nach Algerien, Angola, in den Kongo und nach Guyana

1967 im Frühjahr Aufenthalt in einer Pariser Botschaft eines nicht näher
bezeichneten orientalischen Staates, danach Reise nach Berlin

1967 im Sommer in Berlin; Begleitung eines ausländischen Staatsgastes zum
Schutze desselben

1967 Juli bis Dezember: keine Angaben; G. Sch. kann sich nicht mehr genau
an diese Zeit erinnern

1968 3. Januar, Ankunft Havanna, Kuba

1968 – 1970 Aufenthalt auf Kuba; Tätigkeiten als Vorleser in einer Zigarrenfabrik,
danach Dorflehrer in Buena Vista

1970 – 1995 Kanada: Tätigkeiten als Jagdaufseher, Holzfäller, Waldbesitzer
1979: Gründung der „Schell-Zell“ (heute drittgrößter Hersteller
weltweit der Grundstoffe für die Sanitärpapier-Industrie)

seit 1996 Privatier mit Quartieren in der Schweiz und Schweden sowie irgendwo neben der A2/A3 zwischen Recklinghausen und Leverkusen

2003 belegt erste Kurse an der WSSfkS für Kochbuchschreiben und Naturlyrik

seit 2006 Gesellschafter der WSSfkS
Druckversion Druckversion | Sitemap
brachial-rudimentär grobes webdesign by uisgeovid